Was bietet diese Plattform?

Wir wollen österreichischen Kunstschaffenden, die Möglichkeit der Vernetzung und des Austausches bieten und  haben ein Forum geschaffen, ihre Werke zu zeigen, einen Blog zu führen und ihre Veranstaltungen mitzuteilen.

Wie kann ich mich registrieren?

Nachdem das Interesse in der Vergangenheit sehr gross war, werden wir künftig eine einmalige Registrierungsgebühr von 45 Euro verlangen.  

Wer sich anmeldet, erhält von uns eine Email mit weiteren Informationen.  Stand: 22.05.2017

Was sind unsere Ziele?

Wir zeigen österreichische Kunst auf Kunstmessen in Deutschland, weil wir von der Vielfalt der österreichischen Künstler begeistert sind. 

Welchen Vorteil habe ich als Mitglied?

Die Rechte sind auf dieser Plattform geschützt, es besteht die Möglichkeit auf alle Sozialnetzwerke, Veranstaltungen und Bilder zu teilen. Der Link führt auf diese Plattform, so werden die Urheber- und Nutzungsrechte geschützt.

Zum DSVGO: Email Adressen von Mitgliedern sind nicht einsehbar und nur für die Administration der Plattform notwendig. Mit der einer Anmeldung auf dieser Plattform geben sie ihr Einverständnis, Nachrichten und Einladungen von anderen Mitgliedern zu erhalten. 

Austria ART ist eine Initiative von https://austrian-contemporary-art.com

Badge

Laden…

Copyright

DIE RECHTE LIEGEN BEI DEN KÜNSTLER/INNEN:

Die auf der Homepage verwendeten Bilder stehen unter dem Urheberrecht von den jeweiligen Kunstschaffenden. Jede unautorisierte Verwendung ist illegal. Absprachen zu Urheber-, Nutzungs- und Veröffentlichungsrechten müssen mit dem jeweiligen Künstler abgesprochen werden.

 

Fotos

  • Fotos hinzufügen
  • Alle anzeigen

Videos

  • Videos hinzufügen
  • Alle anzeigen

Neueste Aktivitäten

Blog-Beitrag von Tanja Deuringer-Kösler
24. Dez 2018
Blog-Beitrag von Markus Hittmeir

Arbeitsanreize

Neuer Artikel:  "Die Differenz zwischen Sozialleistungen und Löhnen ist zu gering? Vielleicht liegt es daran, dass es in unserer Gesellschaft Menschen gibt, die jeden Tag acht Stunden arbeiten gehen und trotzdem an der Armutsgrenze leben." (https://nachtliteratur.wordpress.com/2018/11/29/arbeitsanreize/)Mehr
29. Nov 2018
Blog-Beitrag von Markus Hittmeir
23. Nov 2018
Foto gepostet von Friedrich W. Stumpfi
15. Nov 2018
Esther Eigner hat einen Kommentar für Esther Eigner hinterlassen.
23. Okt 2018
larissa wagner hat sein/ihr Profil aktualisiert
11. Okt 2018
Events gepostet von GRAF+ZYX
7. Sep 2018
Fotos gepostet von Otto Rapp
29. Aug 2018
Ein Event von Barbara Rapp wurde vorgestellt
Miniaturansicht

Doppelvernissage | Katharina Acht und Barbara Ambrusch-Rapp um impuls-center Seeboden

7. Juni 2018 von 19 bis 31. August 2018 um 18
Zwei Künstlerinnen | Zwei Themen | Zwei Ausstellungen Katharina Acht und Barbara Ambrusch-Rapp in Seeboden am Millstätter SeeSpurensuche: Hotel | Katharina Acht Gegenüberstellung: Ein bestehendes Luxushotel am Arlberg und ein ehemaliges Luxushotel in Krumau. Weder das eine noch das andere erstrahlt in den Fotoserien von Katharina Acht in voller Pracht. Katharina Acht nimmt in den Fotografien die Stelle der nicht sichtbaren Bewohner der Häuser ein. Allein betritt sie die Räume und begibt sich auf die Spurensuche nach ehemaligen und aktuellen Bewohnern.BACKLASH | Barbara Ambrusch-Rapp Europa im 21. Jahrhundert – die aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen bringen latente Sehnsüchte nach der »guten alten Zeit« zum Vorschein. Diese subjektive Wahrnehmung der Multimediakünstlerin Barbara Ambrusch-Rapp ist Ausgangsbasis und Antriebsfeder für ihr Schaffen. Mit satirischer und ironischer Überzeichnung stellt Barbara Ambrusch-Rapp diese offenen Wunden der Gesellschaft in den Raum – und…Mehr
4. Jun 2018
Markus Hittmeir hat sein/ihr Profil aktualisiert
2. Jun 2018
Event gepostet von Barbara Rapp
Miniaturansicht

Doppelvernissage | Katharina Acht & Barbara Ambrusch-Rapp um impuls-center Seeboden

7. Juni 2018 von 19 bis 31. August 2018 um 18
Zwei Künstlerinnen | Zwei Themen | Zwei Ausstellungen Katharina Acht und Barbara Ambrusch-Rapp in Seeboden am Millstätter SeeSpurensuche: Hotel | Katharina Acht Gegenüberstellung: Ein bestehendes Luxushotel am Arlberg und ein ehemaliges Luxushotel in Krumau. Weder das eine noch das andere erstrahlt in den Fotoserien von Katharina Acht in voller Pracht. Katharina Acht nimmt in den Fotografien die Stelle der nicht sichtbaren Bewohner der Häuser ein. Allein betritt sie die Räume und begibt sich auf die Spurensuche nach ehemaligen und aktuellen Bewohnern.BACKLASH | Barbara Ambrusch-Rapp Europa im 21. Jahrhundert – die aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen bringen latente Sehnsüchte nach der »guten alten Zeit« zum Vorschein. Diese subjektive Wahrnehmung der Multimediakünstlerin Barbara Ambrusch-Rapp ist Ausgangsbasis und Antriebsfeder für ihr Schaffen. Mit satirischer und ironischer Überzeichnung stellt Barbara Ambrusch-Rapp diese offenen Wunden der Gesellschaft in den Raum – und…Mehr
29. Mai 2018
Blog-Beitrag von Markus Hittmeir

Der Satz vom Grund

Wieder einmal ein philosophischer Text zum Thema Determinismus und Willensfreiheit:https://nachtliteratur.wordpress.com/2018/03/30/der-satz-vom-grund/Mehr
30. Mrz 2018
Event gepostet von GRAF+ZYX
Miniaturansicht

Marianne Maderna | Sito Schwarzenberger um TANK 203.3040.AT

12. Mai 2018 von 17 bis 20
Marianne Maderna | Sito SchwarzenbergerStrategische Komplemente VITheoretische Begleitung: Roland SchönyVernissage: Samstag, 12. Mai 2018, 17 UhrAnmeldung zum kostenlosen Shuttlebus aus Wien: http://203.3040.at/shuttle Ausstellung bis Sonntag, 27. Mai 2018Mehr
28. Mrz 2018
Blog-Beitrag von Markus Hittmeir
20. Feb 2018
Foto gepostet von Georg Szloszjar
13. Feb 2018
Blog-Beitrag von Markus Hittmeir
6. Jan 2018

Mitglieder

Blog-Beiträge

Arbeitsanreize

Gepostet von Markus Hittmeir am 29. November 2018 um 8:30pm 0 Kommentare

Neuer Artikel: 
"Die Differenz zwischen Sozialleistungen und Löhnen ist zu gering? Vielleicht liegt es daran, dass es in unserer Gesellschaft Menschen gibt, die jeden Tag acht Stunden arbeiten gehen und trotzdem an der Armutsgrenze leben."
(https://nachtliteratur.wordpress.com/2018/11/29/arbeitsanreize/)

Der Satz vom Grund

Gepostet von Markus Hittmeir am 30. März 2018 um 4:40pm 0 Kommentare

Wieder einmal ein philosophischer Text zum Thema Determinismus und Willensfreiheit:
https://nachtliteratur.wordpress.com/2018/03/30/der-satz-vom-grund/

 
 
 

© 2019   Erstellt von Tanja Deuringer-Kösler.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen